ein
traum

im
grünen.

Grundvoraussetzung für die Bauherren Carola und Erko aus Bayern war ein Fertigteilhaus, welches den höchsten Standards im ökologischen Wohnbau entspricht. Der Einsatz innovativer Wandsysteme in Kombination mit natürlichen Rohstoffen waren mit unter kaufentscheidend. Es entstand ein GRIFFNER Bungalow in U-Form auf rund 200 qm. Inkludiert wurde auch eine kleine Einlegerwohnung für die fast erwachsene Tochter.

Das Paar wünschte sich bei Ihrem neuen Eigenheim ein Haus in elegantem, modernem Design, lichtdurchflutete, hohe Räume und eine einzigartige Behaglichkeit durch erstklassige, natürliche Baustoffe – und das auf einer Ebene. Mit großen Glasflächen, die viel natürliches Tageslicht ins Innere lassen und einer Raumhöhe von 2,72 Metern bietet das Haus viel Lebensqualität im Einklang mit der Natur.

Mittels bewusst gewählter Komponenten wurden in der Planung die Bereiche visuell und haptisch verbunden und dennoch wichtige Rückzugorte geschaffen. So gelang es, dass sich gemeinschaftliche Zonen wie der weitläufige, offen gestaltete Wohn-/Essbereich, aber auch privatere Räumlichkeiten und Rückzugsorte wie etwa die Schlafzimmer, auf ein und derselben Gebäude-Etage befinden.

haustyp

bungalow.

Das Bauherren-Paar im Interview.

Warum haben Sie sich für einen BUNGALOW entschieden?
„Das war eine recht pragmatische Entscheidung. Meine Frau und ich wurden zwei Wochen lang von einer richtig heftigen Grippe niedergestreckt. Der Gang über die Treppe hinauf ins Schlafzimmer war für uns beide in dieser Zeit ein Kraftakt. Da kam dann natürlich der Gedanke auf: Wie wird das dann erst im Alter?“

Warum war GRIFFNER Ihre erste Wahl?
„Meine Frau und ich sind beide schnelle Entscheider. Wir wissen meistens genau, was wir wollen. Eines schönen Tages, nicht allzu lang nach dieser furchtbaren Grippe, sind wir also in den Musterhauspark gefahren – und ZACK! Es war Liebe auf den ersten Blick. Dieses klare, zeitlose Design hat uns sofort überzeugt.“

Ihr Gesamtkonzept ist sehr naturnah, mit vielen Pflanzen und einer naturbelassenen Lärchenholzfassade. Warum war Ihnen das wichtig?
„Natürliches Wohnen ist für uns das A und O. Wir wollten beide unbedingt das Gefühl haben, in der Natur zu leben. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt da mit. Wir wollten natürliche, regionale Baustoffe, die uns ein gesundes und angenehmes Raumklima schaffen. Für die Lärchenholzfassade haben wir uns ganz bewusst entschieden, frei nach dem Motto: Das Haus darf grau werden, genau wie wir auch.“

Details.

Baujahr: 2018
Wohnfläche: 192 qm
Fassade: Lärchenholz
Highlight: Wellness-Bad mit integrierter Sauna
Silber beim Hausbau Design Award 2019 in der Kategorie “Bungalows”
Platz-2-Bungalows_quer

Einzigartig. Wie du.

erzähl
uns von
deinen

träumen
und
wünschen.

Wer bauen will, hat viele Fragen. Bevor du dir den Kopf „zerbrichst“, kontaktiere uns!
Wir haben bereits an die 4000 Häuser geplant und gebaut. Ein Know-how, von dem du
profitieren kannst. Wir freuen uns dich persönlich kennen zu lernen.

Jetzt anfragen.