lehre mit

perspektive.

Griffen, 25. Febraur 2019: GRIFFNER, der österreichische Anbieter für wertvolle Holzhäuser, sucht ab sofort Nachwuchs für unterschiedlichste Lehrberufe. Mit dem im renommierten Betrieb gewonnenen Fachwissen steht den Jugendlichen die Zukunft in der Hausbau-Branche offen.

Mit 108 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 27 Mio. gehört Griffnerhaus zu den wichtigen lokalen Playern in Österreichs südlichstem Bundesland. Im Werk in Griffen sind derzeit fünf Lehrlinge im Alter von 15 bis 20 Jahren beschäftigt. Bestmögliche Ausbildung und individuelle Förderung stehen hier ganz oben auf der Tagesordnung und Verantwortung zu übernehmen zählt ab dem ersten Tag. Die Lehrlingsprogramme starten üblicherweise im August oder September. Weibliche Mitarbeiterinnen für den Handwerksberuf mit Holz sind ganz besonders willkommen.

80 % der Lehrlinge bleiben im Unternehmen
Griffnerhaus vermittelt Expertenwissen, will vor allem innere Werte mitgeben und unterschiedliche Persönlichkeiten in ihrer Entfaltung fördern. Geschäftsführer Georg C. Niedersüß: „Als Geschäftsführer ist es mir wichtig, motivierte Jugendliche bei ihrer Entwicklung zum Erwachsenen zu begleiten und ihnen einen Beruf mit Zukunftsperspektive zu bieten.

Wir möchten ihnen alles Nötige mitgeben, damit sie im späteren Berufsalltag erfolgreich sind. In unserer Lehre gewinnen die Fachkräfte ein hohes Ausbildungsniveau mit hervorragender Perspektive. Doch fast 80 % der Lehrlinge bleiben in unserem Unternehmen.“

Lehre mit Matura
Im kärntnerischen Griffen stehen die Lehrberufe „Zimmereitechniker/in“, „Zimmerer“, „Fertigteilhausbauer“, „Technischer Zeichner / technische Zeichnerin“ und „Bürokauffrau/-mann“ zur Auswahl. Lehre oder Matura? In ländlichen Gegenden ist die Jobperspektive mit einer Lehre oft besser als mit einer akademischen Ausbildung. Wer sich nicht sicher ist, kann bei Griffnerhaus die Lehre mit Matura absolvieren. Und falls man während der Lehre merkt, dass der eingeschlagene Weg nicht der richtige ist? Das stellt im Unternehmen kein Problem dar: Denn ein interner Wechsel zwischen den Abteilungen ist leicht möglich, zum Beispiel von der Buchhaltung in den Einkauf.

Stolz sein auf die eigene Leistung
Der Lehrherr kennt die Herausforderung der Lehrlinge Schule, Beruf und Erwachsenwerden unter einen Hut zu bringen. Daher schätzen die Lehrlinge den abwechslungsreichen Arbeitsalltag und das gutes Arbeitsklima bei Griffnerhaus: „Die Vielfalt im Job und die netten Kollegen sind das beste. Oft sitzen wir noch bei Sommerfesten oder Grillabenden zusammen. Spannend ist, wenn man nach der Produktion auf Montage fährt – da sieht man das fertige Haus, das man selbst gebaut hat. Das macht einen schon stolz.“, so Philipp Klösch, Lehrling bei Griffnerhaus. Lehrlinge werden bei GRIFFNER auf zahlreichen Ebenen unterstützt. So erhalten sie vergünstigtes Mittagessen, nehmen an Lehrlingswettbewerben teil und erhalten Zuschüsse zu den Fahrtkosten oder zum Führerschein. Bei ausgezeichnetem Erfolg in der Schule/LAP belohnt GRIFFNER die Lehrlinge mit zusätzlichen Urlaubstagen oder Prämien.

Weitere Informationen zu den Lehrberufen unter: https://www.griffner.com/lehrlinge/

Eine Prise Glück für GRIFFNER Kunden

Eine Prise Glück für GRIFFNER Kunden

GRIFFNER überrascht neue Kunden ab sofort mit einem besonderen Präsent der bekannten Künstlerinnen Carola und Sabrina Deutsch. Exklusiv für GRIFFNER haben sie das Design zu einem naturbelassenen Steinsalz gestaltet, das den Kunden beim Einzug in ihre GRIFFNER Holzhäuser übergeben wird.

mehr lesen
GRIFFNER CLASSIC im Schwarzwald

GRIFFNER CLASSIC im Schwarzwald

Das neue Musterhaus CLASSIC in der FertighausWelt in Kappel-Grafenhausen garantiert ein Höchstmaß an Wohngesundheit. Das Kellergeschoss schafft durch die Bauweise mit Massivholzböden und der abgehängten Holzdecke ein wohngesundes Raumklima und wird so zu einem eigenen, zusätzlichen Wohnraum.

mehr lesen